Die Zusammenarbeit mit der Istanbuler Universität Kemerburgaz

Abschlüsse in vier Jahren

Eine „Vorzeige-“ Universität als Beispiel der Völkerverständigung! Die INGO DMW  schloß mit der Universität Kemerburgaz  eine Vereinbarung zur  Zusammenarbeit.



v.l.n.r.  Prof. Dr. Selahattin Kuru, Ferhat Bozcelik Vorstand DMW-Türkei, Prof. Dr. Yildrim Uctug Rektor und Präsident, Günther Meinel Vorsitzender INGO DMW, Frau Prof. Dr. Sükran Sipka, Marek Soska Vorstand INGO DMW, Frau Dr. Aysegül Altinbas, Serdal Kilavuz Vorstand DMW-Türkei

Die Kooperation mit der Universität Köln

Die Universität Köln und die Kemerburgaz Universität Istanbul haben eine einzigartige Kooperation für einen gemeinsamen Jura-Studiengang abgeschlossen. Nach dem Abkommen, das in der Universität Köln unterschrieben wurde, werden die Studenten die ersten vier Semester innerhalb von zwei Jahren an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln und anschließend zwei Jahre an der Istanbuler Kemerburgaz Universität studieren. Der binationale Studiengang, der bisher einzigartig in Deutschland ist, führt sowohl zum deutschen als auch zum türkischen Jura-Abschluss.

Der Präsident und Rektor hat die Universität KEMERBURGAZ in einer relativ kurzen Zeit von 3 Jahren gut etabliert.

Die Bewerbungen von Studenten für diese moderne und auf Europa ausgerichtete Universität können noch nicht alle berücksichtigt werden. Jedoch wird sich diese Universität bis
2015 bedeutend erweitern. Bisher finden 3000 Studenten unter guten Bedingungen Platz für interessante Studiengänge.

Hier werden die Akademiker ausgebildet, die die Wege nach Europa beschreiten
und beitragen, eine moderne Türkei zu gestalten.

Die Kommission der Universität zeichnet auch verdienstvolle Persönlichkeiten aus,
die mithelfen, einen Weg für Völkerverständigung und Bildung zu gestalten.