Unser neues Mitglied: der Unternehmer Ali Agaoglu

Unser neues Mitglied, der Unternehmer ALI AGAOGLU wurde am 28.11.2013 als Mitglied berufen. Günther Meinel überreichte die Berufungsurkunde.

Es ist nicht wichtig, dass Multimillionäre sich unserer Organisation angeschlossen haben. Es ist viel wichtiger, dass sie ein hohes Engagement für eine friedliche Gesellschaft und eine soziale Verantwortung zeigen. Wenn sie unsere Projekte finanzieren, so sind wir ihnen gegenüber nun verantwortlich. Sie bezahlen Entwicklungshilfe, Bildung oder Hilfsprojekte. Solche Kooperationen sind ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit.

Herr Agaoglu unterstützt den DMW mit all seinen verfügbaren Möglichkeiten. So stellte er seine Flugbereitschaft für die Organisation zur Verfügung, um die beeindruckenden und imposanten Großprojekte in der Türkei zu besichtigen. In einem Statement erklärte der Vorsitzende Meinel, dass ein Ali Agaoglu in Deutschland gebraucht wird, um einen Flughafen und andere kritische Projekte endlich fertigzustellen.

Im goldenen Palast, so wird sein „Wolkenkratzer“ in Istanbul genannt, residiert nun Ali Agaoglu in der 32. Etage. Hier hat er eine Architektur der Superlative verwirklicht. Über die einzigartigen Vorzeigebeispiele einer modernen Wohnkultur für soziale Bindungen berichten wir gesondert. Vor allem löst er den  finanziellen Spagat, dass auch weniger verdienende Menschen sich eine solche Wohnkultur leisten können. Er ist auch für arme Bevölkerungsschichten überaus sozial engagiert. Der Vorstand bereitet nun eine Reise von Ali Agaoglu nach Deutschland vor.

Weitere Bilder:

Günther Meinel überreicht die Berufungsurkunde.
 Die Ehrung des Herrn Agaoglu: v.l.n.r. Vorstand Cetin Özaycan, Rolf Heinecke, Ali Agaoglu, Günther Meinel, Ferhat Bozcelik
Herr Agaoglu stellte seine Flugbereitschaft für die Organisation zur Verfügung, um die beeindruckenden und imposanten Großprojekte in der Türkei zu besichtigen.
Herr Agaoglu stellt der INGO DMW aus seiner Rolls-Royce Stafette ein Fahrzeug mit persönlichen Chauffeur ständig zur Verfügung.
Zur Besichtigung der Großprojekte dienen die Hubschrauber der Agaoglu Stafette
Unsere Mitglieder des Vorstandes in der Türkei - Herr Ferhat Bozcelik und Herr Cetin Özaycan - gebührt höchste Anerkennung und Dankbarkeit.
Herr Agaoglu selbst fährt den Vorstand des DMW persönlich mit seinem Rolls Royce.
Hier erlaubt sich der Vorstandsvorsitzende Günther Meinel die Bemerkung, dass er noch nie einen Chauffeur hatte, der Multimilliardär ist und ihn im Rolls Royce durch Istanbul fährt.
Herr Agaoglu redidiert in seinem neuen goldenen Palast, einem „Wolkenkratzer“ in Istanbul.
Der Chefredakteur der Zeitschrift Sabah führt ein Interview und berichtet über die Erfolge des DMW.