Eine neue Welt für Studenten!

von links nach rechts: Frau Politologin Jeni Arslan, Herr Prof. Serhat Akpinar stell. Präsident, Herr Prof. Günther Meinel Präsident

Die Welt hat sich verändert, völlig neue Faktoren sind wichtig und diese zu beherrschen ist die Aufgabe unserer Zeit. Je flexibler und dynamischer diese beherrscht werden, können die künftigen Entscheidungsträger, eben die Studenten und Absolventen unsere Zukunft gestalten.

Auch gute ausgebildete Diplomaten, die die präventive Deeskalation beherrschen, sind für die Erhaltung unserer friedlichen Welt gefragt. Die Diplomatie gewinnt verstärkt an Bedeutung und an sie werden höhere Ansprüche gestellt, die sie erfüllen muss.

 „Frieden ist nicht alles, ohne Frieden ist alles nichts“ mahnte der Bundeskanzler a.D. Willy Brand.

Auch gute sozialen Strukturen und die Wirtschaftskraft wird von den künftigen Absolventen bestimmt.

So hat der Gründungsrektor der American Girne Universität, Herr Prof. Serhat Akpinar, der Vizepräsident der Internationalen Diplomaten Organisation DMW und zugleich Präsident dieser Organisation in Zypern ist, ein spezifisches Lehrprogramm für alle American Universitäten weltweit eröffnet.

Er erklärte, auf Beschluss des Präsidiums, dass alle Studenten und Absolventen Mitglied der Organisation werden können, die bei der europäischen Union und bei den Vereinten Nationen akkreditiert sind. 

Neben der Erhaltung des Friedens und der Klimafaktoren leistet die Organisation Hilfe bei Katastrohen und leistet soziale und wirtschaftliche Hilfen.

Zur Annäherung der Menschen und Entwicklung der menschlichen Empathie miteinander engagiert sich die Organisation für den kulturellen Dialog und die Aktivitäten im diplomatischen Bereich. Wichtig sind für die Organisation die weitere Entwicklung der demokratischen Beziehungen und die Vermeidung jeglicher Eskalationen. Die Achtung und Einhaltung der Menschenrechte ist ein Prinzip der Organisation.

Herr Prof. Serhat Akpinar besucht auf Einladung regelmäßig die Vollversammlungen der Vereinten Nationen in New York und trägt die analysierten Schwerpunkte unserer menschlichen Entwicklung und die Probleme unserer Gesellschaften vor.

Das letzte Konzept der präventiven Friedenssicherung wurde von 192 Ländern angenommen und in die Landesprogramme bis 2030 übernommen.

Da die Organisation zu allen gesellschaftlichen Ebenen die Beziehungen im ständigen Austausch unterhält, ist sie allzeit aktuell mit Problemen aber auch Erfolgen konfrontiert. So kann sie Standpunkte vertreten, die alle Bereiche tangieren.

Den Schwerpunkt der höheren Bildung und die Wirtschaftskraft gut ausgebildeter Studenten hat Prof. Serhat Akpinar frühzeitig erkannt und 1985 Niederlassungen seiner Universität im britischen Canterbury, Istanbul, Karpas, Hongkong, Washington, D.C. und Chișinău (Moldawien) eingerichtet. Ständig entwickeln sich Kooperationen mit weiteren internationalen Universitäten, so dass Studenten aus 105 Ländern an der American Girne Universität registriert sind.

Diplomaten - Ausbildung 

Hohe Anforderungen stellen wir an die auszubildenden Diplomaten. So haben wir in der Akademie an der Universität durchgesetzt, dass ein Diplomat ganz bestimmte Fähigkeiten besitzen muss. Neben der Ehre ist es eine besondere Auszeichnung an der Akademie aufgenommen zu werden. Ein Diplomat muss diese Mission leben!   Nicht eine Persönlichkeit, die von Amtswegen eine Diplomatenpass erhält, ist zugleich ein Diplomat. Ein Diplomat muss wesentlich mehr Eigenschaften besitzen, um eine verantwortungsvolle Position der diplomatischen Beziehungen zu entwickeln und auszufüllen. Nur einige Auszüge aus der Eignungsauswahl unserer Diplomaten Akademie:

So müssen die Kandidaten die Fähigkeit der Empathie besitzen, sich in die Situation des Gegenübers zu denken, ein Handeln verstehen und Ursachen dafür erkennen. Nicht die Konfrontationen suchen, um eine zielgerichtete konstruktive Einigung für die Menschheit zu erzielen. Im diplomatischen Handeln ist kein Auge um Auge Prinzip gefragt, sondern die Befähigung aus dem Diplomaten Kodex: „Verletzungen zu ertragen ohne wieder verletzen zu wollen“.

Diese nur wenigen besonderen Auszüge sind für Ausbildung zum „Spitzen-Diplomaten“ von Bedeutung.

Unsere auszubildenden Diplomaten müssen in der besonderen analytischen Befähigung alle Voraussetzungen für das rechtzeitige Erkennen von möglichen Eskalationen einbringen. Neben Klugheit, Intelligenz, Wissen und Anständigkeit ist die Auffassungsgabe eine Voraussetzung für die Aufnahme an unserer Akademie.

Die erfolgreich ausgebildeten Diplomaten werden nicht nur in Europa eingesetzt, denn sie besitzen die hohe Motivation, dem Frieden und den Menschen zu dienen. 

Bewerbungen nimmt Frau Diplom Politologin Ebru Jeni Arslan entgegen. Frau Jeni Arslan ist Österreicherin und verfügt über umfangreiche internationale Erfahrungen, auch auf dem Gebiet der Studienbegleitung.

Jeni Arslan
arslan@diplomaten.eu