Zusammenarbeit mit Bulgarien

Zusammenarbeit mit Bulgarien

Der Vorsitzende des DMW bespricht mit S.E. dem Staatspräsidenten Bulgariens, Herrn Georgi Parwanow Projekte der Umweltverbesserung, der Medizintechnik und der weiteren Tourismusentwicklung.

Der Vorsitzende des DMW regte die Problematik an, dass der Bürokratieabbau schneller gelingen kann. Der Staatspräsident hob hervor, dass er seit langer Zeit Maßnahmen zum Korruptionsabbau vorgeschlagen hat. Dieser MissStand kann nicht durch die Exekutive, sondern durch eine unabhängige Kommission fruchtbringend beseitigt werden. Beide sind sich einig, dass die Korruption ein internationales Problem ist.